Du verleugnest dich also immernoch? Wagst es immernoch, zu behaupten, ein Mensch zu sein?
  Startseite
  Archiv
  Spiegellabyrinth
  Wippe
  Karussel
  Riesenrad
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/mind.poison

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
One of these days I'll learn to break inside? Bin krank... Wenigsten diesma nich IN den ferien, wie letztens, aber trotzdem hab ich gestern dann die Hochzeit und es II. Mittelalter Rock-Festival verpasst =( Find ich total schade .__.
Naja dadurch dass ich die ganze Zeit nur rumliege kann ich auch nich wirklich was Interessantes bloggen... Öö Ich hab unnötigen Mist im Fernsehn gekuckt und geschlafen, wuhu, wahnsinnig spannend... Allerdings sind die "Pro 7-Produktionen"immer wieder überraschend niveaulos oder sinnlos ^^ Hab ich die letzten Wochen mal verfolgt *g*
Gut, über was Wichtiges hab ich mir die letzten Tage keine Gedanken gemacht, da spielt mein Kopf nich so ganz mit ^^ Von daher belass ich's jetz bei diesem Eintrag [der etwas mit den Filmen von Pro 7 gemein hat lol] und leg mich ma wieder hin... Waaahnsinnig spannend so ein verkränkeltes Wochenende, aber irgendwie könnte man sich an das Faulenzen gewöhnen :D
2.4.06 17:31


Werbung


If a body meet a body coming through the rye... Das wiederholt sich immer wieder in meinem Kopf... Ich mag dieses Buch...

"Anyway, I keep picturing all these little kids playing some game in this big field of rye and all. Thousands of little kids, and nobody's around - nobody big, I mean - except me. And I'm standing on the edge of some crazy cliff. What I have to do, I have to catch everybody if they start to go over the cliff - I mean if they're running and they don't look where they're going I have to come out from somewhere and catch them. That's all I'd do all day. I'd just be the catcher in the rye and all. I know it's crazy, but it's the only thing I'd really like to be. I know it's crazy. (The Catcher in the Rye; J.D. Salinger)

Irgendwie süß... Wenn ich jetzt einfach wieder ein Kind wär, das wäre irgendwie schön... Nie erwachsen sein: geistig frei bleiben? Ziemlich wage, aber letztendlich auch egal, da erstens nicht möglich und zweitens nicht beweisbar (die Tatsache dass ich mein erlangtes "Wissen" aufgeben müsste behagt mir zwar nicht, aber wenn es mir nicht bewusst wäre in einer Zeitschleife zu leben bwäre das wohl recht nebensächlich, dann wäre nur das Durchringen zu dieser Entscheidung ein Problem...) Ich hasse diese trockene Art alles zu verweltlichen, aber ich hab das zu sehr verinnerlicht... Noch so eine Sache mit der ich einfach nicht klarkomme, diese Zerrissenheit... Einerseits liebe ich alles was mit Phantasie, Mystik oder Geschichten und Aberglauben zu tun hat und andererseits ist da etwas in mir was das alles verpöhnt und die Welt ganz sachlich sehen will... Das verträgt sich nicht und ich mag es auch nicht, das ist wohl eine familiäre Angelegenheit, meine Mutter is ja auch so "objektiv" und "erwachsen"... Ich will aber meinen "Kinderkram" ganz sicher nicht aufgeben! (Außerdem bin ich der Meinung dass das meine Weltsicht auch noch weiter einschränken würde während ich eben dies ja zu verhindern suche)
Leichte Ausschweifung... Alles was ich später einmal gerne machen würde ist (ja, klar, glücklich sein) Psychologie studieren und damit Menschen helfen. Denn Hilfe haben sie ja nötig, die tollen Menschen die alles kaputt machen, aber das sehen sie ja in den seltensten Fällen ein oder wollen es eben nicht einsehen/sich helfen lassen... Und: es ist laut meiner Mutter ein brotloser Job. Aber trotzdem das wäre für mich ein kleiner Beitrag für das was ich tun kann <__> Nunja bitte, ich werd mir was anderes ausdenken ("...but it's the only thing I'd really like to be.") Obwohl meine Meinung, dass solange Menschen auf dieser Erde weilen (und die Welt "beherrschen" bzw. daran glauben es zu tun) wird sich nichts verbessern sondern sie werden sich und alles was wir kennen zerstören, unwiderruflich, also ist das was ich mache sowieso total unwichtig. Nur wenn alle auf diese Weise denken würden könnten wir auch gleich leben als gäbe es kein Morgen. Einen großen Unterschied machte das auch nicht mehr... (Komisch, eigentlich bin ich recht positiv eingestellt, das merkt man meinem Weltbild kaum an Uu Vielleicht ändert sich das ja auch noch und meine "positive Ader" besteht aus purer naiver Hoffnung ^^)
Machen wir das beste aus unserem Leben ö.ö (ich hab den Faden verloren xD)
4.4.06 21:05


Und ab heute soll sich das ändern!
(Das ist alles, was zu sagen wäre.)
6.4.06 18:57


We fight to pretend: Someday we'll find what we want in the end! Ich hab noch 3 Stunden Zeit um etwas zu tun, was Bedeutung hat. Dann hätte ich etwas, woran ich mich erinnern könnte in diesem Lebensjahr ^^ Seltsam dass wir Menschen die Zeit erst zu schätzen lernen wenn sich ein von uns gewählter Zeitraum dem Ende zuneigt...
11.4.06 20:57





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung